• Wer etwas will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

    Albert Camus

  • Neue große Nöte bedürfen neuer, mutiger Gedanken.

    Friedrich von Bodelschwingh

  • Ich staune, wie viele Dinge es gibt, die ich nicht brauche.

    Sokrates

  • Was jedermann für ausgemacht hält, verdient am meisten untersucht zu werden.

    Georg Christoph Lichtenberg

  • Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier.

    Mahatma Gandhi

07.03.2018 | Berlin

Jugendweihe 2018

"Nur noch kurz die Welt retten" - Workshop im Rahmen der Jugendweihe 2016 des Jugendweihe Berlin-Brandenburg e.V.

15.11.2017 | Joachimsthal

Tourismus-Werkstatt Schorfheide

Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Tourismusangeboten in der Gemeinde Schorfheide und im Amt Joachimsthal

09.11.2017 | Ützdorf

Zusammenarbeit zwischen Jugendherbergen und ANU im Land Brandenburg

Informationsveranstaltung „Zusammenarbeit zwischen Jugendherbergen und Umweltbildner*innen in Berlin und Brandenburg“ der ANU Brandenburg und des DJH-Landesverbandes Berlin-Brandenburg

Ziel des Treffens ist es, BNE in der außerschulischen Bildung zu stärken und dazu enger zusammen zu arbeiten.

25.10.2017 | Eberswalde

Werkstatt Barnim@Eberswalde

In den Herbstferien besuchen wir die Stiftung WaldWelten in Eberswalde, die seit 2011 zu Entdeckungen in den heimischen Wäldern einlädt. Die Stiftung, die am Forstbotanischen Garten Eberswalde angesiedelt ist, wurde von der Stadt Eberswalde und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung gegründet. Sie bietet Freizeit-, Bildungs- und Erlebnisangebote rund um die Natur für Kinder und Jugendliche, aber auch Wanderungen für Familien, Führungen durch das Naturschutzgebiet Nonnenfließ-Schwärzetal sowie Feste wie die jährliche WaldWeihnacht, die sich an Bewohner und Besucher der Region richten.

Wir werden auf einer Wanderung durch den Stiftungswald und entlang der angrenzenden Schwärze die landschaftlichen Besonderheiten kennenlernen und zusammen mit einer Umweltpädagogin einige Aktivitäten aus der Umweltbildung selbst durchführen. Zum Abschluss gibt es ein Picknick am Feuer am Historischen Forstschreiberhaus, das seit 2015 denkmalgerecht und umweltfreundlich saniert wird und dann als Umweltinformationszentrum der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen soll.

15.06.2017 | Phoeben

Werkstatt Barnim@Phoeben

Auch dieses Mal gehen wir wieder auf Exkursion – weit ins Havelland hinein zu Saaten-Zeller nach Phöben. Der Saatgut-Betrieb entwickelt gebietsheimische Saatgut-Mischungen für die Landwirtschaft, den Straßenbau und den Naturschutz. Im „stummen Frühling“ erleben wir, wie praxiserprobte, die Artenvielfalt erhaltende Alternativen zu konventionellen Saatgut-Mischungen Felder und andere Flächen zum Blühen und Summen bringen.

Anders als in vielen Bundesländern gibt es im Land Brandenburg bisher keine Probeflächen außerhalb des Saatgut-Betriebes. Der jährliche „Feldtag“ des Landesamtes für Umwelt und des LELF findet dieses Jahr in Phöben statt. Wir laden alle Interessierten ein, im Rahmen des „Feldtages“ die dortigen Ansaatflächen für Wildkräuter, Biogaspflanzen und Bienenweiden zu besichtigen und mit den Referenten von Saaten-Zeller, aber auch mit dem LfU und dem LELF vor Ort ins Gespräch zu kommen. Landbesitzer und -nutzer können sich über die Leistungsfähigkeit der Mischungen informieren und werden ermutigt, diese auf den eigenen Flächen zu erproben.